Wie man WhatsApp-Fotos auf eine SD-Karte überträgt

Im Laufe der Zeit kann WhatsApp Ihr Gerät leicht mit Tonnen von Fotos und Videos füllen. Daher stellen wir unten die Schritte zum Übertragen von WhatsApp-Fotos auf eine SD-Karte auf einem Android-Handy zur Verfügung.

WhatsApp-Fotos auf die SD-Karte übertragen

In der Standardeinstellung lädt WhatsApp alle empfangenen Fotos und Videos automatisch herunter und speichert sie auf dem internen Speicher Ihres Android-Handys.

Diese Standardeinstellung ermöglicht zwar einen bequemen Zugriff auf WhatsApp-Fotos, führt jedoch dazu, dass sich Tausende von WhatsApp-Fotos ansammeln und Speicherplatz auf Ihrem Gerät belegen.

Um Speicherplatz auf Ihrem Gerät freizugeben, können Sie entweder WhatsApp-Fotos löschen oder WhatsApp auf eine SD-Karte übertragen.

1. Übertragen von WhatsApp-Fotos auf eine SD-Karte auf einem Android-Telefon

Führen Sie die folgenden Schritte aus, um WhatsApp-Fotos auf die SD-Karte zu übertragen.

1. Öffnen Sie die Datei-Explorer-App auf Ihrem Android-Telefon.

Hinweis: Wenn die Datei-Explorer-App nicht verfügbar ist, laden Sie „ES File Explorer“ aus dem Google Play Store herunter.

2. Scrollen Sie auf dem nächsten Bildschirm nach unten und tippen Sie auf Gerätespeicher.

3. Tippen Sie auf dem Bildschirm Gerätespeicher auf WhatsApp.

4. Tippen Sie im WhatsApp-Ordner auf den Medien-Ordner.

5. Tippen Sie auf dem nächsten Bildschirm auf den Ordner „WhatsApp-Bilder“.

6. Sobald Sie sich im WhatsApp-Bilderordner befinden, tippen Sie auf Mehr > und wählen Sie die Option Bearbeiten im Dropdown-Menü.

7. Wählen Sie anschließend die Fotos aus, die Sie auf die SD-Karte verschieben möchten.

Hinweis: Sie können die Ordner „Gesendet“ und „Privat“ auswählen, wenn Sie auch gesendete WhatsApp-Fotos und in WhatsApp-Gruppen empfangene oder freigegebene Fotos übertragen möchten.

8. Nachdem Sie Fotos ausgewählt haben, tippen Sie auf „Mehr“ und wählen Sie die Option „Verschieben“ im angezeigten Menü.

9. Wählen Sie auf dem nächsten Bildschirm SD-Karte als neuen Speicherort für WhatsApp-Fotos auf Ihrem Android-Telefon.

10. Tippen Sie auf dem nächsten Bildschirm auf die Option Hierher verschieben.

Alle ausgewählten Fotos werden auf die SD-Karte verschoben.

2. WHATSAPP FOTOS VON ANDROID-HANDY LÖSCHEN

Eine weitere Möglichkeit, den Speicherplatz auf dem Android-Telefon freizugeben, ist das Löschen von WhatsApp-Fotos von Ihrem Gerät.

1. Gehen Sie im Datei-Explorer zu Gerätespeicher > WhatsApp > Medien > tippen Sie auf den Ordner „WhatsApp-Bilder“.

2. Tippen Sie im Ordner „WhatsApp-Bilder“ auf „Mehr“ > und wählen Sie im Dropdown-Menü die Option „Bearbeiten“.

3. Wählen Sie auf dem nächsten Bildschirm die Fotos aus, die Sie löschen möchten, und tippen Sie auf die Option Löschen.

Alle ausgewählten WhatsApp-Fotos werden von Ihrem Android-Telefon gelöscht.

Web Companion – Wie man ihn entfernt

Was ist Web Companion? Sollten Sie Web Companion entfernen? Was macht er?

Web Companion Adware

Web Companion wurde von Lavasoft entwickelt, jetzt bekannt als Adaware, und ist eine legitime Anwendung. Im Januar 2011 wurde das Unternehmen jedoch von denselben Unternehmern übernommen, denen vorgeworfen wird, unter dem Deckmantel des Premium-Supports kostenlose Software an ahnungslose Benutzer zu verkaufen. Web Companion entführt die Startseite, die neuen Registerkarten und die Standardsuchmaschine aller kompatiblen Browser und ändert sie. Wenn Sie die Software von der offiziellen Website installieren, können Sie die Suchmaschine auswählen, nicht aber, wenn Sie sie über ein gebündeltes Softwarepaket installiert haben.

Web Companion – Woher habe ich es und was macht es?

Web Companion wird von Adaware, früher bekannt als Lavasoft, entwickelt und ist eine legitime Anwendung. Das Unternehmen wurde jedoch im Januar 2011 unter dem Namen Lavasoft vom Solaria Fund, einem Private-Equity-Fonds, übernommen – denselben Leuten, die hinter UpClick und Interactive Brands stehen. Lavasoft wurde von denselben Unternehmern übernommen, denen vorgeworfen wird, unter dem Deckmantel des Premium-Supports Software zu verkaufen, die ahnungslosen Nutzern kostenlos zur Verfügung steht. Ganz zu schweigen davon, dass in der Vergangenheit eine Sicherheitsfunktion von Web Companion mit Hilfe eines Unternehmens implementiert wurde, das in den Superfish-Vorfall von Lenovo und Microsoft verwickelt war.

Web Companion nimmt die folgenden Änderungen an Ihren Browsern vor:

Startseite
Neue Registerkarten
Suchmaschine

Web Companion selbst wird von vielen Nutzern als Malware eingestuft, und das ist verständlich, denn die Leute, die dahinter stehen, haben mit dubiosen Tricks versucht, ihre Software zu verbreiten. Einige vermuten sogar, dass das Programm seine Benutzer ausspionieren und Daten verfolgen könnte.

Wenn Sie befürchten, einen Virus oder andere Malware auf Ihrem Computer zu haben, oder wenn Sie lästige Browser-Weiterleitungen stoppen möchten, können Sie Ihr System mit einem Anti-Malware-Tool scannen, das alle gefundenen Bedrohungen erkennt und entfernt. Mit einem solchen Sicherheitstool bleibt Ihr Computer sicher und Bedrohungen werden daran gehindert, Ihr System zu infizieren.

Wie man Web Companion entfernt

Um Web Companion zusammen mit allen zugehörigen Dateien, die seine Aktivitäten unterstützen, zu entfernen, sollten Sie mehrere Entfernungsschritte durchführen. Die folgende Anleitung zur Entfernung von Adware zeigt Ihnen alle Schritte, die für die vollständige Entfernung von Web Companion erforderlich sind. Befolgen Sie sie der Reihe nach, da sie in der angegebenen Reihenfolge ausgeführt werden sollten. Wenn Sie sich mit den manuellen Schritten nicht wohl fühlen, können Sie zum Download eines fortschrittlichen Anti-Malware-Tools navigieren, mit dem Sie alle schädlichen Dateien mit wenigen Klicks entfernen können.

So entfernen Sie Web Companion von Windows

Schritt 1: Starten Sie Ihren PC im abgesicherten Modus, um Web Companion zu isolieren und zu entfernen

1. Halten Sie die Windows-Taste() + R

2. Das Fenster „Ausführen“ wird angezeigt. Geben Sie darin „msconfig“ ein und klicken Sie auf OK.

3. Gehen Sie auf die Registerkarte „Boot“. Wählen Sie dort „Abgesicherter Start“ und klicken Sie dann auf „Übernehmen“ und „OK“.

Tipp: Machen Sie diese Änderungen rückgängig, indem Sie das Häkchen bei „Abgesicherter Systemstart“ entfernen, da Ihr System von nun an immer im abgesicherten Modus startet.
4. Wenn Sie dazu aufgefordert werden, klicken Sie auf „Neustart“, um in den abgesicherten Modus zu wechseln.

5. Sie erkennen den abgesicherten Modus an den Wörtern in den Ecken des Bildschirms.

Schritt 2: Deinstallieren Sie Web Companion und zugehörige Software von Windows

Hier finden Sie eine Methode mit wenigen einfachen Schritten, mit der Sie die meisten Programme deinstallieren können. Egal, ob Sie Windows 10, 8, 7, Vista oder XP verwenden, mit diesen Schritten ist die Aufgabe erledigt. Das Programm oder seinen Ordner in den Papierkorb zu ziehen, kann eine sehr schlechte Entscheidung sein. Wenn Sie das tun, bleiben Teile des Programms zurück, und das kann zu instabiler Arbeit Ihres PCs, Fehlern bei den Dateitypzuordnungen und anderen unangenehmen Vorgängen führen. Der richtige Weg, ein Programm von Ihrem Computer zu entfernen, ist seine Deinstallation. Um dies zu tun:

1. Halten Sie die Windows-Logo-Taste und „R“ auf Ihrer Tastatur gedrückt. Ein Pop-up-Fenster wird angezeigt.

2. Geben Sie in das Feld „appwiz.cpl“ ein und drücken Sie ENTER.

3. Daraufhin wird ein Fenster mit allen auf dem PC installierten Programmen geöffnet. Wählen Sie das Programm aus, das Sie entfernen möchten, und drücken Sie auf „Deinstallieren“.
Befolgen Sie die obigen Anweisungen und Sie werden die meisten Programme erfolgreich deinstallieren.

Schritt 3: Bereinigen Sie alle Register, die der Web Companion auf Ihrem Computer erstellt hat.

Bei Windows-Rechnern sind in der Regel die folgenden Register betroffen:

HKEY_LOCAL_MACHINE\Software\Microsoft\Windows\AktuelleVersion\Run
HKEY_CURRENT_USER\Software\Microsoft\Windows\AktuelleVersion\Run
HKEY_LOCAL_MACHINE\Software\Microsoft\Windows\AktuelleVersion\RunOnce
HKEY_CURRENT_USER\Software\Microsoft\Windows\AktuelleVersion\RunOnce
Sie können darauf zugreifen, indem Sie den Windows-Registrierungseditor öffnen und alle Werte löschen, die der Web Companion dort erstellt hat. Dies kann durch die folgenden Schritte geschehen:

1. Öffnen Sie erneut das Ausführungsfenster, geben Sie „regedit“ ein und klicken Sie auf OK.

2. Wenn Sie es öffnen, können Sie frei zu den Schlüsseln Run und RunOnce navigieren, deren Positionen oben angezeigt werden.

3. Sie können den Wert des Virus entfernen, indem Sie mit der rechten Maustaste darauf klicken und ihn entfernen.
Tipp: Um einen von einem Virus erstellten Wert zu finden, können Sie mit der rechten Maustaste darauf klicken und auf „Ändern“ klicken, um zu sehen, welche Datei zum Ausführen eingestellt ist. Wenn dies der Speicherort der Virendatei ist, entfernen Sie den Wert.
WICHTIG!
Bevor Sie mit „Schritt 4“ beginnen, booten Sie bitte zurück in den Normalmodus, falls Sie sich derzeit im abgesicherten Modus befinden.
So können Sie SpyHunter 5 erfolgreich installieren und verwenden.

Schritt 4: Suchen Sie mit SpyHunter Anti-Malware Tool nach Web Companion

1. Klicken Sie auf die Schaltfläche „Download“, um zur Download-Seite von SpyHunter zu gelangen.

2. Nachdem Sie SpyHunter installiert haben, warten Sie, bis das Programm automatisch aktualisiert wird.
SpyHunter5-update-2018

3. Klicken Sie nach Abschluss des Aktualisierungsvorgangs auf die Registerkarte „Malware/PC-Scan“. Ein neues Fenster wird angezeigt. Klicken Sie auf ‚Scan starten‘.
SpyHunter5-Free-Scan-2018

4. Nachdem SpyHunter Ihren PC auf alle Dateien der zugehörigen Bedrohung gescannt und diese gefunden hat, können Sie versuchen, sie automatisch und dauerhaft zu entfernen, indem Sie auf die Schaltfläche „Weiter“ klicken.
SpyHunter-5-Free-Scan-Next-2018

Wenn alle Bedrohungen entfernt wurden, wird dringend empfohlen, den PC neu zu starten.

Chainlink publica la „Primera Cruz de la Muerte“ vista desde 2018 contra Bitcoin Pair

Chainlink ha visto últimamente una acción mixta de precios, con los toros incapaces de obtener una ventaja decisiva sobre los osos cuando todo el mercado se vuelve más bajo.

LINK no es la única criptodivisa que ha estado luchando por ganar algún impulso alcista, ya que la mayoría de las otras criptodivisas también han visto alguna intensa presión de venta que ha ralentizado su crecimiento y borrado algunas de sus recientes ganancias.

Por ejemplo, Bitcoin está actualmente atascado por debajo de 18.000 dólares mientras los vendedores intentan revertir su tendencia a su favor. Todavía no lo han hecho con éxito, y podría seguir disminuyendo bastante antes de que pierda su tendencia alcista a nivel macro.

Sin embargo, los altcoins se han visto especialmente afectados por el reciente declive del mercado, con Chainlink moviéndose ahora al límite inferior de un canal de horquilla que se ha formado y respetado a lo largo del año pasado.

Un comerciante también señala que la criptodivisa parece estar formando lo que podría ser la primera „cruz de la muerte“ que se ve desde 2018, lo que supone un grave problema para sus perspectivas a corto plazo.

Así como el LINK aumentó significativamente en los años posteriores a 2018, esto no significa que su perspectiva macro se verá modificada por este desarrollo técnico.

Chainlink rastrea a Bitcoin – Se mueve más bajo a medida que los compradores pierden $12.00 de soporte

En el momento de escribir este artículo, Chainlink está bajando un poco menos del 2% a su precio actual de 11,68 dólares. Esto es más o menos el precio al que ha estado operando en los últimos días.

Bitcoin ha estado causando que todo el mercado se enfrente a una intensa debilidad durante los últimos días y semanas, con su reciente ruptura por debajo de los 19.000 dólares, causando que vea intensos flujos de presión de venta que finalmente lo llevaron a un nivel tan bajo como 17.600 dólares.

De manera similar, LINK también ha perdido parte de su valor, desde los máximos de varias semanas de casi 16 dólares, establecidos hace unos días.

LINK publica la primera cruz de la muerte en años, a medida que la presión de venta aumenta

Un comerciante explicó en un reciente tweet que Chainlink está publicando su primera „cruz de la muerte“ vista en años.

Esta sombría señal técnica también se produce cuando la cripto-moneda se aproxima al límite inferior de un canal que ha sido capturado durante todo el año pasado.

„Primera cruz de la muerte en el LINK / BTC desde 2018“, señaló mientras señalaba el siguiente gráfico.

Debido a que Chainlink está siguiendo de cerca a Bitcoin y al resto del mercado criptográfico, donde sus tendencias a medio plazo deberían depender en gran medida de la acción del precio de la criptodivisa de referencia.

La bulle de bitcoin va éclater tôt ou tard, selon le célèbre critique russe de la CTB

Anatoly Aksakov, de la Douma d’Etat russe, a suggéré que les juridictions mondiales devraient interdire le bitcoin comme méthode de paiement.

Anatoly Aksakov, membre de la Douma d’Etat russe, a réitéré sa position négative sur le Bitcoin (BTC) peu après que la cryptocouronne ait brièvement retouché 40 000 dollars le 14 janvier.

Dans une interview avec l’agence de presse locale TASS, Aksakov a affirmé que Bitcoin n’est soutenu par rien et que la bulle Bitcoin est donc sur le point d’éclater tôt ou tard :

„Bitcoin n’est pas soutenu par quoi que ce soit comme une cryptocourant. Il s’agit d’une monnaie privée, et sa valeur est basée sur la confiance dans le système de données qui lui est associé. Dans ce contexte, le bitcoin fournit une base pour une bulle sur le marché de la cryptographie, et je pense que cette bulle devrait éclater tôt ou tard“.

M. Aksakov a également insisté sur la nécessité d’une réglementation stricte de Bitcoin, laissant entendre que les juridictions mondiales devraient probablement l’interdire en tant que méthode de paiement. La Russie a déjà interdit les paiements cryptés à partir du 1er janvier 2021.

Aksakov a déclaré : „Il est nécessaire de couper tous les canaux d’utilisation de Bitcoin pour financer le trafic de drogue, les opérations terroristes, le blanchiment d’argent, les schémas de corruption, etc.

Aksakov a également noté que Bitcoin est „la mère de la chaîne de financement“. „La technologie de la chaîne de blocs existe depuis longtemps, mais grâce à Bitcoin, elle est devenue populaire et est maintenant largement utilisée“, a-t-il déclaré.

M. Aksakov n’est pas le seul à affirmer que Bitcoin est une bulle. Michael Hartnett, stratégiste en chef des investissements à la Bank of America Securities, a soutenu que Bitcoin ressemble à „la mère de toutes les bulles“ au début du mois de janvier 2021.

Comme l’a précédemment rapporté le Cointelegraph, Aksakov est devenu l’un des plus grands critiques de Bitcoin en 2020.

Il est convaincu que Bitcoin „n’a pas d’avenir“ et que les paiements cryptés détruiraient le système financier mondial.

Suite à l’énorme rallye de Bitcoin qui a fait monter son prix jusqu’à 42 000 dollars en janvier, un certain nombre d’autorités mondiales ont exprimé des critiques à l’égard de la plus grande cryptocarte du monde. La présidente de la Banque centrale européenne, Christine Lagarde, a affirmé le 13 janvier que Bitcoin est un „actif hautement spéculatif“ et une „drôle d’affaire“ qui contribue au blanchiment d’argent.

The arrival of institutions in 2020

The arrival of institutions in 2020

Institutional investors trade large quantities of crypto, usually bitcoins (BTC). Until now, large investors, or whales, have remained private or at least rather discreet about their operations. This is no longer the case today.

Institutional investors and companies have to Bitcoin Supersplit report their movements, so hiding is not an option. This allows us to take a look at Bitcoin’s most important movements in 2020.

MicroStrategy

In August, the MicroStrategy business intelligence company burst onto the crypto-money scene. In August and September, the company began buying large volumes of Bitcoin. MicroStrategy’s CEO, Michael Saylor, replaced $50 million of its cash reserves with BTCs.

Saylor’s reason was as obvious as his buying frenzy. He claimed that the stimulus spending due to VIDOC-19 in the US had devalued the currency, and that Bitcoin was a safe investment against this problem.

In addition, on October 28 Saylor revealed that he personally owned 17,730 BTCs.

Paul Tudor Jones

In May, legendary hedge fund manager Paul Tudor Jones told CNBC that he held between 1% and 2% of his $5.8 billion in Bitcoin. Although his purchases have not been made public, his enthusiastic comments about BTC are common knowledge.

On October 22, he said on CNBC that he liked Bitcoin more at that time than he did last March when news of his investment in the crypto-money was announced.

Grayscale

At the head of the class, or, since they are whales, at the head of the group, is Grayscale. Bitcoin’s biggest buyer has turned the market upside down by buying more BTCs in November than it was created.

The Grayscale Bitcoin Fund’s participation is so large that even investors who subscribe to it are making headlines. In November, Guggenheim Funds filed an application with the Securities and Exchange Commission (SEC) for a $500 million investment in Grayscale Bitcoin Fund.

Square

In October, BeInCrypto wrote: „if you are wondering what caused the change in feeling about the course of Bitcoin, you should thank Jack Dorsey“. Jack Dorsey is the CEO of Square, which occupies an unusual place in the Bitcoin universe.

Square was created for small business payments. Along the way, the company started buying Bitcoin for its users to buy in turn. The concept took off and by the second quarter of 2020, the company had achieved $875 million in BTC revenues.

Cena Bitcoin’a wzrosła o 168,78% w IV kwartale 2020 r.

Cena Bitcoin’a wzrosła o 168,78% w IV kwartale 2020 r.

  • Bitcoin odnotował 168,78% zwrotów w IV kwartale 2020 r.
    Q4 2020 był drugim najbardziej rentownym kwartałem w historii Bitcoinu, od drugiego do czwartego kwartału 2017 roku.
  • Wartość Bitcoin’a rosła w każdym kwartale od II kwartału ubiegłego roku
    Tylko pierwszy kwartał 2020 r. miał ujemne zwroty
  • Bitcoin wystartował w 2021 roku na wysokim biegu ustawiając nowy, wszechobecny haj, w wysokości 32.310 dolarów – Binance rate

Ponieważ świat wita Nowy Rok z nadzieją i optymizmem, Bitcoin zamknął czwarty kwartał 2020 roku z bardzo dużym zainteresowaniem. Według danych zespołu w Unfolded, Bitcoin odnotował 168,78% zwrotów w czwartym kwartale 2020 roku. Ponadto, ostatnie Bitcoin Storm trzy kwartały 2020 roku były zyskowne dla Bitcoina, który jako jedyny zamknął się na minusie na poziomie -10,58%.

IV kwartał 2020 roku był drugim najbardziej zyskownym okresem w historii Bitcoinu

Poniżej znajduje się tabulacja kwartalnych zwrotów Bitcoin’a od 2014 roku dzięki uprzejmości firmy Unfolded. Z danych wynika, że IV kwartał 2020 roku był drugim najbardziej dochodowym kwartałem dla Bitcoina od IV kwartału 2017 roku.

Cena Bitcoina wzrosła o 168,78% w IV kwartale 2020 roku 15
Q1 z 2021 r. był dodatni dla Bitcoinów

Kiedy dane zostały zestawione przez zespół w Unfolded, Bitcoin od 2021 roku zanotował wzrost o 7,84%. Od tego czasu Bitcoin ustanowił nowy wszechczasowy haj w wysokości 32.310 dolarów, co wygląda na pchnięcie w kierunku wyższych poziomów bliżej 35k dolarów, a nawet 50k dolarów.

Używając 28.800 dolarów jako otwartej ceny Bitcoin w tym kwartale, można stwierdzić, że obecne zyski kwartalne wynoszą 11,8% z najnowszą, wszechobecną wartością.

Nie ma idealnego wejścia Bitcoin dla pozycji HODL.

Ponieważ pierwszy weekend 2021 roku był zielony dla Bitcoin, są szanse, że handlowcy detaliczni mają kontrolę nad akcją cenową z akumulacją na głowie. Ci, którzy nadal czekają na dip, mogą być zaskoczeni, ponieważ Bitcoin prawdopodobnie wszedł w kolejną fazę FOMO podobną do tej, której świadkiem było złamanie $10k i $20k.

Weteran Bitcoin analityk Willy Woo, na początku tego tygodnia ostrzegał handlowców przed czekaniem na dip. Według pana Woo, martwienie się o doskonały wpis może nie być konieczne, biorąc pod uwagę, że Bitcoin ma potencjał, aby uzyskać 100k – 300k dolarów w roku.

Jego dokładne oświadczenie było następujące.

Jeśli szukasz wpisu do HODL Bitcoin długoterminowej, nie nikiel i dziesięciocentówka wpis. Nie zamierzasz pocić się kilka tysięcy dolarów niedoskonałego wpisu, gdy jest to $100k,$200k,$300k w roku. Główna faza byka jest tutaj. Napływ kapitału oszalał.

Handel zapasami szczepionek i Bitcoin na Bittrexie

Giełda kryptograficzna Bittrex Global pozwoli użytkownikom na handel akcjami tokenizowanymi obok rynków kryptograficznych.

Bittrex Global ogłosił dziś, że użytkownicy mogą teraz handlować tokenizowanymi wersjami Tesli, Amazonki i innymi tradycyjnymi akcjami.

Handel akcjami szczepionek na Bittrexie

Akcje toczone są zestawiane w stosunku 1:1 do akcji tradycyjnych, odzwierciedlają wyniki rynkowe akcji bazowych, a nawet uprawniają do dywidendy.

Bittrex Global wprowadził na giełdę następujące akcje tokenizowane:

Amazon (AMZN), Tesla (TSLA), Apple (AAPL), Netflix (NFLX), Pfizer (PFE), Google (GOOGL), Beyond Meat (BYND), Alibaba (BABA), Facebook (FB), BioNTech (BNTX) i Bilibili (BILI).

Handlowcy w Stanach Zjednoczonych nie mogą handlować tymi aktywami.

Bittrex Global nawiązał współpracę z CM-Equity w celu umożliwienia tej usługi, firmą finansową posiadającą licencję na oferowanie akcji tokenizowanych.

Wcześniej, w październiku, wiodąca giełda kryptograficzna FTX również połączyła się z CM-Equity, aby wprowadzić podobną ofertę.

Experte warnt, dass CBDCs nicht die gleichen Vorteile wie Bitcoin mit sich bringen werden

Ein führender russischer Akademiker hat Moskau gesagt, was viele in der Krypto-Welt für eine sehr lange Zeit gedacht haben – dass Zentralbank digitale Währungen (CBDCs) wie die so genannte digitale Rubel wird nicht viele der Vorteile eines Kryptoasset wie Bitcoin bieten (BTC).

Interview mit Finveria

In einem Interview mit Finveria erklärte Vasily Solodkov, der Leiter des Bankeninstituts der Higher School of Economics, Folgendes,

„Die russische Zentralbank sagt, dass sie ihr eigenes offizielles [Kryptoasset] als Konkurrent zu bestehenden [Token] positionieren will, aber der digitale Rubel wird offensichtlich gegen sie verlieren und schwächer sein. […] Der digitale Rubel wird nicht die unbestreitbaren Vorteile der bestehenden [Kryptoassets] wie Anonymität, grenzüberschreitende Funktionalität und ein endliches Angebot haben.“

Der Experte fügte hinzu, dass Zahlungsverkehrsunternehmen wahrscheinlich unter dem Projekt der Zentralbank leiden würden, da es den Bedarf an dritten Finanzdienstleistern effektiv auslöschen würde.

Und er fügte hinzu,

„Der Hauptvorteil von Bitcoin ist seine Fähigkeit, verschiedene Beschränkungen zu umgehen. Man kauft Bitcoin, bezahlt sie an jeden, überall, oder umgekehrt. Man wird in Bitcoin bezahlt, verkauft sie und bekommt sein Geld. Kann man das mit einer digitalen Währung, die von der Zentralbank angeboten wird, machen? Höchstwahrscheinlich nicht.“

Es scheint jedoch, dass Solodkovs Punkte nicht nur für Russland und sein digitales Rubelprojekt relevant sind, sondern auch für die vielen anderen Länder, die jetzt an der Ausgabe von CBDCs arbeiten und hoffen, die gleichen Vorteile zu erlangen, die Token wie BTC derzeit haben – während sie das beibehalten, was einige als veraltete Finanzmodelle bezeichnen würden, einschließlich der Zentralisierung.

Alfa-Bank hat Moskau gedrängt, Krypto zu regulieren

In der Zwischenzeit, anderswo in Russland, Alfa-Bank, der Leiter einer der größten Geschäftsbanken des Landes, hat Moskau gedrängt, Krypto zu regulieren. In einem Interview mit dem Medienunternehmen RBC sagte der Vorstandsvorsitzende der Bank, Petr Aven,

„Ich glaube nicht an Kryptoassets. Und es erscheint mir völlig natürlich, die bestehende Gesetzgebung zu Krypto zu verschärfen. Kein einziger Nationalstaat – das habe ich an der Universität gelernt – wird das Entstehen einer Parallelwährung zulassen.“

Und in einer weiteren Entwicklung hat das russische Parlament, die Staatsduma, ein neues Krypto-Steuergesetz in erster Lesung verabschiedet. Laut der Parlamentszeitung hat das Unterhaus für den Gesetzesentwurf gestimmt, der nun in die zweite Lesung gehen wird – und das zweite Stück kryptospezifischer Gesetzgebung des Landes werden könnte.

Der Gesetzentwurf schlägt vor, Steuern auf Krypto-Handelsgewinne zu erheben – mit einem Versäumnis, Krypto-bezogene Steuern zu erklären, eine Straftat gemacht, mit Verletzern mit Gefängnisstrafe, wenn verurteilt.

Bitcoin bricht entschieden über den Widerstand hinaus

  • Bitcoin Cycle ist aus einem aufsteigenden Dreieck ausgebrochen.
  • Es gibt Unterstützung bei $15.800.
  • BTC befindet sich wahrscheinlich in der letzten Unterwelle der fünften Welle.
  • Wollen Sie mehr wissen? Treten Sie unserer Telegrammgruppe bei und erhalten Sie Handelssignale, einen kostenlosen Handelskurs und tägliche Kommunikation mit Kryptofans!

Der Bitcoin (BTC)-Preis brach schließlich aus dem Widerstandsbereich von 15.800 $ aus und erreichte einen Höchststand von fast 16.500 $.

Zwar könnte ein kurzfristiger Rückgang eintreten, um das Gebiet als Unterstützung zu bestätigen, aber es sieht nicht so aus, als ob die BTC einen Höchststand erreicht hätte.

Bitcoin bricht aus

Der Bitcoin-Preis wurde seit dem 5. November unter dem Widerstandsbereich von $15.800 gehandelt. Nachdem er ein aufsteigendes Dreieck gebildet hatte, konnte der Preis gestern schließlich ausbrechen und erreichte ein Hoch von $16.494, bevor er leicht zurückging.

Der 15.800 $-Bereich dürfte nun als Unterstützung fungieren und fällt auch mit einer aufsteigenden Unterstützungslinie zusammen.

Kurzfristig hat die BTC begonnen, Schwäche zu zeigen. Nachdem er zwei rückläufige Kerzenhalter geschaffen hat, hat der Preis ein Abendstern-Muster geschaffen, das normalerweise als rückläufiges Umkehrmuster angesehen wird.

Daher ist es möglich, dass sich der Preis zurückverfolgen lässt, um den Bereich um $15.800 als Unterstützung zusammen mit der aufsteigenden Unterstützungslinie zu bestätigen, bevor er schließlich höher steigt.

Langfristiger Widerstand

Trotz des Ausbruchs zeigt der Tagestrend Schwäche in Form der beträchtlichen rückläufigen Divergenz des RSI, der sich ebenfalls im überkauften Bereich bewegt.

Allerdings zeigen weder der MACD noch der Stochastic Oscillator Schwäche. Darüber hinaus hat der Kurs den Widerstandswert von 0,786 Fib bei $16.140 erreicht, gemessen am Allzeithoch von 2017.

Kombiniert man dies mit der rückläufigen Divergenz, zeigt sich, dass sich BTC wahrscheinlich dem Höhepunkt seiner Aufwärtsbewegung nähert. Sollte sich der Anstieg fortsetzen, wird die nächste Widerstandsmarke bei $17.264 gefunden.

Wellen-Anzahl

Der BTC-Preis befindet sich wahrscheinlich in der fünften Unterwelle (blau) der fünften Welle, die ein Ziel zwischen 16.900 $ – 17.200 $ hat.

In der vorherigen Bitcoin-Analyse von BeInCrypto wurde dies festgestellt:

„Dieses spezielle Ziel wurde durch Projektion der Länge der Unterwellen 1-3 bis Unterwelle 4 (blau & orange) gefunden. Dies ist auch die 4.618-Faser-Erweiterung der Unterwelle 1 (blau)“.

Die geringfügige Unterwellenbildung (schwarz) für den möglichen endgültigen Anstieg ist unten angegeben und stimmt mit dem Rest der Analyse überein, was auf einen kurzfristigen Rückgang vor einer letzten Aufwärtsbewegung hindeutet.

Schlussfolgerung

Es ist zwar möglich, dass die BTC kurzfristig sinkt, um das Breakout-Niveau zu validieren, aber es scheint, dass die Aufwärtsbewegung noch nicht abgeschlossen ist.

Haftungsausschluss: Der Kryptowährungshandel ist mit einem hohen Risiko verbunden und möglicherweise nicht für alle Anleger geeignet. Die in diesem Artikel geäusserten Ansichten spiegeln nicht die Ansichten von BeInCrypto

Bitcoin wird den US-Dollar als globale Handelseinheit verdrängen, so der Kryptowährungsexperte gegenüber dem Keiser-Bericht von RT

Max Keiser und Stacy Herbert werfen einen Blick auf die Erklärung von Larry Fink, Vorsitzender und CEO der weltgrößten Geldmanagementfirma BlackRock, der sagt, dass der US-Dollar in einer Welt der Bitmünzen weniger relevant sein könnte.
Max spricht auch mit dem Kryptowährungsexperten Vijay Boyapati und fragt ihn, ob der Greenback durch Bitcoin ersetzt werden könnte.

„Ich denke, das wird er auf jeden Fall“, sagt Boyapati und erklärt, dass „Nationen auf der ganzen Welt die Welt wieder so aufbauen wollen, wie sie früher auf einer Währungsbasis war, die von keiner Nation kontrolliert wird“.

Der Krypto-Experte fügt hinzu, dass Nationen auf der ganzen Welt „sich über das exorbitante Privileg ärgern, das die USA bei der Kontrolle der Weltreservewährung haben und das es den USA erlaubt, die Ersparnisse des Rests der Welt aufzublähen und davon zu profitieren und das US-Imperium zu finanzieren“.

Geopolitisch gesehen ist eine neutrale Währungsbasis gut für die ganze Welt, da es nützlich ist, etwas zu haben, das nicht von einem Land manipuliert werden kann, sagt Boyapati. Er stellt fest, dass Länder wie Venezuela und Nordkorea, die „besonders anfällig dafür sind, vom globalen Finanzsystem abgeschnitten zu werden“, dies am meisten schätzen werden.